Der Kopf des Professors

Der Kopf des Professors. Der erste Roman von Thomas Berscheid.An der Kölner Universität gehen merkwürdige Dinge vor sich. Zuerst verschwinden Bücher, Videos und CD-Roms. Dann sterben 2 Mitarbeiter der Germanistik auf absurde Art und Weise.

Der Roman ist im Dezember 2010 im Berscheid Verlag erschienen.

Leseprobe

„Nun, Doktor, was haben Sie gesehen?“, fragte Kommissar Krämer.
„Ein Nirvana. Setzen Sie sich.“ Schrull bot dem Kommissar ein Glas an, goss beiden einen Cognac ein. „Seit drei Jahrzehnten bin ich jetzt im Polizeidienst, aber so etwas ist mir noch nicht begegnet.“ Er nahm einen großen Schluck, fühlte den teuren Stoff brennend die Kehle herunter rinnen. Sonst trank er nie während der Arbeitszeit, aber heute war eine Ausnahme. Eine von vielen. „Hören Sie, Krämer, so wie der Mann aussieht, müsste er blendend in Ordnung sein.“
Die Gesichtszüge des Arztes waren in den vergangenen Stunden um Jahre tiefer geworden, hatten tiefe Kanäle entlang der Nasolabialfalten eingeschnitten. Krämer glich seinen Gesichtsausdruck dem von Schrull an, denn sein Gesicht wurde länger und länger, je mehr Details er hörte. Der Tote konnte eigentlich gar nicht tot sein.
„Und was würden Sie sagen, Doktor Schrull,“ sagte Krämer, „warum ist der Professor so lebendig wie ein Fischstäbchen?“
„Zauberei.“ Schrull zuckte mit den Schultern. „Reine Zauberei.“
Dem Professor wurde langsam kalt. Würde er noch leben, so würden jetzt seine Zähne zu klappern und der Körper zu zittern beginnen. Er würde aufstehen und sich bewegen, um die Kälte aus seinem Körper zu vertreiben. Wahrscheinlich würde er gegen die Türe des Schranks donnern, bis jemand öffnen würde. Doch er konnte es nicht, denn er war tot. So blieb er auf der Stahlbahre liegen und nahm die Temperatur eines gut gekühlten Hähnchenschenkels an.

Hörprobe

Marc eilt vom Hauptgebäude der Kölner Universität zur Mensa. Dazwischen beginnt eine neue Eiszeit. Er wird von einem Gletscher verschluckt. Mehrere Tausend Jahre später graben Archäologen ihn aus. Seine erste Frage ist die nach einer Zigarette.

Hörprobe: Marc Koster auf dem Weg zur Mensa

Bestellanfrage zu „Der Kopf des Professors“

Wenn Sie Interesse an einem oder mehreren Exemplaren von „Der Kopf des Professors“ haben, schicken Sie uns bitte eine Bestellanfrage. Wir werden Ihnen dann umgehend einen Preisvorschlag für die von Ihnen gewünschte Anzahl an Exemplaren und die anfallenden Versandkosten zusenden.